Badezimmer Böden: Alles was Sie darüber wissen sollten

Badezimmer Böden: Alles was Sie darüber wissen sollten

Das Badezimmer ist eine Umgebung, in der Wasser und Dampf allgegenwärtig sind. Ein Badezimmer Boden muss daher nicht nur gut aussehen und sich gut anfühlen, er muss auch bei diesen schwierigen Gegebenheiten eine gute Leistung erbringen. Benötigt wird ein Bodenbelag, der Feuchtigkeit gut verträgt, rutschbeständig, hygienisch und leicht zu reinigen ist. Er sollte außerdem fußwarm sein und Designmöglichkeiten bieten, die Ihrem Einrichtungsstil entsprechen.

Welcher ist der beste Boden fürs Bad?

Die besten Bodenbeläge für Badezimmer sind Böden, die Feuchtigkeit und Nässe widerstehen können, rutschhemmend, leicht zu reinigen und fußwarm sind.

In Bezug auf die Widerstandsfähigkeit gegenüber Feuchtigkeit und Nässe sind Vinylböden und keramische Fliesen die besten Bodenbeläge fürs Badezimmer. Beide Bodenbelagsarten sind wasserbeständig und können Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen im Badezimmer widerstehen. Ein Vinylboden ist die erschwinglichere Option, da die meisten Vinylböden die Möglichkeit der Selbstverlegung bieten. Dies ist bei der Verlegung von keramischen Fliesen in der Regel nicht der Fall, da diese eine Verlegung vom Fachmann erforderlich machen.

Welche Vinylboden-Arten sind fürs Badezimmer geeignet?

Ein Vinylboden von der Rolle ist eine optimale Wahl, da dieser in Bahnenbreiten von 2, 3 oder 4 Metern geliefert wird und in kleineren Badezimmern ohne Nähte verlegt werden kann. Dadurch wird die Gefahr des Durchsickerns von Wasser durch Risse und Fugenmörtel, wie er bei keramischen Fliesen besteht, verringert.

Wenn Sie einen Bodenbelag mit einer natürlichen Holz- oder Stein-Optik suchen, bieten die Vinyl-Designböden Starfloor Click Ultimate eine innovative Komplettlösung, die sich an jede Umgebung - einschließlich des Badezimmers - anpasst. Die Kollektionen umfassen elegante und realistische Holz- und Steindesigns, die sorgfältig ausgewählt wurden, um jedem Raum im Haus sofort Wärme und Stil zu verleihen.

Starfloor Click Ultimate bietet alle Vorteile eines Designbodens, besitzt eine integrierte Trittschalldämmung und erfüllt die wesentlichen Anforderungen an einen Badezimmerboden.

Welche Bodenbeläge sind nicht fürs Badezimmer geeignet?

Teppich- und Holzböden sind nicht für die Verlegung im Badezimmer geeignet. Ein Teppichboden speichert lange Zeit Wasser und lässt sich nur schwer austrocknen, was zu Schimmelbildung und modrigem Geruch führen kann. Ein Holzboden besteht aus natürlichem Material, welches sich bei Feuchtigkeits- und Temperatureinwirkung ausdehnt und zusammenzieht. Dadurch ist er einem erhöhten Risiko eines Wasserschadens ausgesetzt. Diese Eigenschaften machen Teppich- und Holzböden zu einer schlechten Wahl für das Badezimmer.

Woher bekomme ich Inspiration für verschiedene Einrichtungsstile im Badezimmer?

Es gibt unendlich viele Inspirationsquellen für Ihre Badezimmer Einrichtung. Sie bieten unterschiedliche Designs und Ideen, die jedem persönlichen Einrichtungsstil gerecht werden. Trotzdem – oder gerade deshalb - kann es schwierig sein, den richtigen Einrichtungsstil für Ihr Badezimmer zu finden.

Um Ihre Suchoptionen einzugrenzen, sollten Sie sich zunächst ein paar grundlegende Fragen stellen. Wie sieht der allgemeine Wohnstil Ihres Hauses aus? Wie groß ist Ihr Badezimmer, und wie viele Personen werden es benutzen? Und, zu guter Letzt, wie hoch ist Ihr Budget?

Sobald Sie Klarheit über den allgemeinen Wohnstil Ihres Hauses, die Art der Funktionalität und Ihr Budget haben, wird die Suche nach einem Bad, das Ihren Bedürfnissen entspricht, weniger kompliziert. Jetzt können Sie damit beginnen über Farben, Armaturen, Waschtische und Beleuchtung nachzudenken. All die Details, die zum Stil Ihres Badezimmers beitragen.

Lassen Sie sich bei der Suche nach dem passenden Bodenbelag von unseren Internetseiten inspirieren. Es ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Suche nach dem Designstil Ihres Badezimmers zu beginnen.

Sollte ich einen Vinylboden im Badezimmer verwenden?

Ein Vinylboden ist ein optimaler Boden für Badezimmer. Er ist haltbar, funktional und besitzt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem ist er langlebig, wasserbeständig und einfach zu pflegen. In seiner nahezu unbegrenzten Vielfalt an Designs und Farben findet jeder den zu seinem Einrichtungs- und Lebensstil passenden Boden.

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Vinylboden Arten: Vinylboden von der Rolle und Vinyl-Designboden, manchmal auch als LVT bezeichnet. Da sie aus den gleichen Materialien hergestellt werden und ähnliche Eigenschaften aufweisen, eignen sich sowohl Vinylböden von der Rolle als auch Designböden für eine Verlegung im Badezimmer.

Zusätzlich zu seinen funktionalen Eigenschaften bietet ein Vinylboden eine nahezu unbegrenzte Designauswahl. Hier finden Sie bestimmt auch das Design, das perfekt zu Ihren Stilvorlieben und Ihrem Heimdekor passt. Bei der Verlegung von Designböden in Ihrem Badezimmer müssen Sie jedoch bestimmte Anweisungen befolgen.

Lesen Sie mehr über die Auswahl von Vinylböden für Badezimmer.

Sollte ich einen Holzboden im Bad verwenden?

Wasser und Feuchtigkeit machen das Bad zu einer anspruchsvollen Umgebung für Holzböden. Während Parkettböden für die meisten Räume in Ihrem Haus geeignet sind, sind sie für Nassräume, zu denen Bad, Toilette und Waschküche gehören, nicht zu empfehlen.

Es gibt eine Reihe von alternativen Bodenbelägen, die sich besser für nassbelastete Umgebungen wie das Badezimmer eignen. Diese Böden besitzen eine ansprechende Designauswahl und bieten zudem eine gute Rutschsicherheit in Räumen, in denen Feuchtigkeit auftreten kann. Ihre guten Pflegeeigenschaften sorgen für Sauberkeit und Hygiene.

Vinylböden gehören zu den alternativen Bodenbelägen, die für wasserbelastete Bereiche besser geeignet sind.